Finkau Stausee Zillertal

Drei Wanderungen mit Kinderwagen im Zillertal

Ein kleiner Hüttenesel auf der Kreuzjochhütte im Zillertal ist der Star für viele Kids: kuscheln, füttern und Fotos machen – der Spaß bei den Kleinen ist riesengroß. Beim Wandern gibt es im Zillertal viel zu entdecken: Wir haben drei entspannte Wanderungen mit Kinderwagen, die auch für die großen Geschwister ein schönes Erlebnis sind.

(1) Trisslalm an der Leitenkammerklamm

Als ich mich letztes Jahr auf eine längere Tagestour zur Zittauer Hütte machte, entdeckte ich ein wahres Kinderparadies. Kaninchengehege, Spielplatz und leckeres Essen machten Eltern und Kinder froh: Der Gasthof Finkau in Gerlos liegt am wunderschönen Finkaustausee. Er ist Ausgangspunkt für Wanderungen von Familien, die zuerst den See erkunden und anschließend gemütlich auf der Trisslalm beisammen sitzen.

Ghf. Finkau – Trisslalm: Die Wanderung im Überblick

  • Start: Gasthof Finkau am Finkaustausee, Gerlos
  • Ziel: Trisslalm, Gerlos
  • Höhepunkte: Finkaustausee, Leitenkammerklamm
  • Dauer: Hinweg 25-30 Minuten
  • Charakter: Fahrstraße für Hüttenfahrzeuge
  • Höhenmeter: 160 m
  • Länge: 1,5 km
  • Einkehr: Gasthof Finkau, Trisslalm
Finkau Stausee
Finkau-Stausee im Zillertal: ein Paradies für Familien und junge Eltern mit Kinderwagen

Besondere Naturerlebnisse auf der maximal halbstündigen bis einstündigen kurzen Wanderung vom Gasthof Finkau zur Trisslalm  sind der Finkaustausee und die Leitenkammerklamm: Für kleine Kinder heißt das mal eben schnell die kleinen Füßchen ins Wasser des Stausees stecken, um danach die Schlucht zu bestaunen, die der Gerlosbach über viele Jahre in die Felsen geschliffen hat.

Leitenkammerklamm Zillertal
Wilde Felsen und die Energie des Wassers: die Leitenkammerklamm im Zillertal ist ein beeindruckendes Werk der Natur

Aussichtskanzeln, Brücken, Geländer und Bänke bieten an der Leitenkammerklamm Möglichkeiten zur Rast. Mit dem Kinderwagen können Familien über die Fahstraße zu diesen Aussichtspunkten gelangen. Nach all den Erlebnissen haben Familien Hunger: Die urige Trisslalm bietet ihnen a zünftige Jause – und ein herrliches Bergpanorama.

Trisslalm Wildgerlostal
Trisslalm im Wildgerlostal: ein uriges Kleinod, das schnell und einfach erreichbar ist

 (2) Wimmertalalm

Ein besonders schönes und etwas ruhigeres Ziel für Familien ist die Wimmertalalm. Sie ist die einzige bewirtschaftete Alm im gleichnamigen Tal, erreichbar von Gmünd im Gerlos. Die einstündige Wanderung ist nicht ganz so bekannt wie andere: Das bringt Familien und Kleinkindern etwas Ruhe. Für große Kinder gibt es jede Menge zu entdecken: Kleine Kaninchen verzücken die Mädchen, die Jungs haben mit den kostenlosen Tretautos Spaß und fahren schon mal ein wildes Rennen.

Wimmertalalm im Zillertal
Bei Sonnenschein besonders herrlich: die Wimmertalalm

Gmünd – Wimmertalalm: Die Tour im Überblick

  • Start: Gmünd in Gerlos
  • Ziel: Wimmertalalm
  • Dauer: Hinweg 1h
  • Charakter: Bergfahrstraße
  • Einkehr: Wimmertalalm

Sind die ersten etwas anstrengenderen Kehren (ca. 10 Minuten) mit dem Kinderwagen von Gmünd in Gerlos geschafft, geht es auf ebenem Weg ohne große Mühe voran. An sonnigen Tagen ist das ebene Tal, durch das der Wimmerbach fließt, einfach wunderschön: Kinder und Eltern zieht es immer wieder ans Wasser, während sich der Kinderwagen auf ebenem Weg entspannt schieben lässt. Für den Weg zur Wimmertalalm brauchen Wanderer ungefähr eine Stunde.

Wimmertalalm Zillertal
Wimmertalalm im Zillertal: gemütlich und familienfreundlich

Wimmertalalm KaninchenKaninchen auf der Wimmertal

Wimmertal im ZillertalWanderweg zur Wimmertalalm: nach einem kurzen Aufstieg geht es relativ flach ins Talalm: die Stars der Kinder

(3) Kreuzjochhütte oder Kreuzwiesenalm

Eine beliebte Hütte für Familien ist die Kreuzjochhütte oberhalb von Zell am Ziller. Mit der Rosenalmbahn geht es von Zell hinauf zur Bergstation ins Wandergebiet Kreuzjoch. Oben angekommen, wandern Familien eine Stunde über die Forststraße zur Hütte hinauf. Wer es etwas weniger anstrengend mag, kann sich ab der Bergstation auch für die etwas leichtere Wanderung über den Schmankerlweg zur Kreuzwiesenalmhütte entscheiden.

Kreuzjochhütte Zillertal
Kreuzjochhütte im Zillertal: Lecker Kaiserschmarren, ein herrlicher Ausblick und der kleine Esel bringen gute Laune

Kreuzjochhütte/Kreuzwiesenalm: Die Tour im Überblick

  • Start: Bergstation der Rosenalmbahn, Zell
  • Ziel: Kreuzjochhütte oder Kreuzwiesenalm
  • Dauer: 45 Min. – 1h zur Kreuzjochhütte
  • Dauer: 35 Min. – 45 Min. zur Kreuzwiesenalm
  • Kreuzjochhütte: Bergfahrstraße/mittelschwer
  • Kreuzwiesenalm: Bergfahrstraße/einfach
  • Bergstation: Fichtenschloss Abenteuerspielplatz

Ebene Strecken gibt es auf der Wanderung zur Kreuzjochhütte nur selten. Der Weg bergauf ist trotzdem gut zu schaffen und hält Familien fit. Der Ausblick, ein Kinderspielplatz, die Sonnenterrasse und jede Menge Tiere belohnen alle Wanderer am Ziel. Am meisten Spaß bringt der kleine süße Hüttenesel und die frische Quelle: Hier schickt der Wirt die Besucher los, damit sie ihr Skiwasser selber zapfen.

Kreuzhochhütte
Urige Alm wie im Bilderbuch: die Kreuzjochhütte bietet eine herrliche Sonnenterrasse und leckeren Kaiserschmarrn

Etwas leichter erreichbar ist die Kreuzwiesenalm.Dazu geht es zunächst links von der Bergstation der Rosenbahnalm auf dem Schmankerlweg entlang. Die Kreuzwiesenalm ist moderner, bewirbt sich selbst als Schmankerhütte und bietet eine umfangreiche Speise- und Getränkekarte. Für Kinder gibt es Pommes, Frankfurter Würstl oder ein Kinderschnitzel.

Für große Kinder ein Höhepunkt: der Abenteuerspielplatz Fichtenschloss an der Bergstation der Rosenalmbahn.

Sieben Tage Familienurlaub im Zillertal

Euch haben unsere Tipps gefallen? Dann holt Euch unseren Familienplan für eine Woche Sommerurlaub im Zillertal. So ist Euer Urlaub schnell organisiert und der Familienspaß garantiert. Noch eine Bitte haben wir an Euch: Kommentiert gern unseren Blog, wenn Euch unsere Tipps gefallen haben oder Ihr Anregungen/Hinweise für uns habt. Wir würden uns sehr darüber freuen.

Noch mehr Wanderungen mit Kinderwagen

Im Zillertal gibt es viele weitere Wanderungen mit Kinderwagen. Viele davon sind sehr bekannt und in den Ferien leider oft überlaufen:

Sehr beliebt ist das „Klein-Tibet des Zillertals“ – die Hohenaualm am Zillergrund Stausee. An der Staumauerkrone ist der Weg leicht mit dem Kinderwagen zu meistern. Und das in nur einer Stunde.

Ebenfalls sehr beliebt ist der Panoramaweg an der Bergstation der Penkenbahn in Mayrhofen. Er läuft am Berg fast eben entlang und bietet einen schönen Ausblick.

Fünf Wanderungen unter 2.500 Metern

Nicht jeder will ganz hoch hinaus und manchmal passt das Wetter auch nicht. Wir haben fünf tolle Wanderungen im Zillertal unter 2.500 Meter für Euch zusammengestellt. Die urige Karlalm und die schöne Geolsalm sind dabei. Beide eignen sich ebenfalls hervorragend für Wanderungen mit Kindern. Mehr über die Wanderungen unter 2.500 Metern im Zillertal gibt es in unserem Blogbeitrag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .