Finkau Stausee Zillertal

Drei Wanderungen mit Kinderwagen im Zillertal

Ein kleiner Hüttenesel auf der Kreuzjochhütte ist der Star für viele Kids: kuscheln, füttern, Fotos machen. Beim Wandern im Zillertal gibt es viel zu entdecken: Wir haben drei Wanderungen mit Kinderwagen für Dich, die auch für größere Geschwister ein schönes Erlebnis sind.

Alle Wanderungen im Überblick

  1. Wildgerlostal: Stausee, Klamm und Trisslalm
  2. Wimmertal: Spielespaß an der Wimmertalalm
  3. Zillertal Arena: Kreuzjochhütte oder Kreuzwiesenalm

1. Stausee, Klamm und Trisslalm

Auf einer längeren Tagestour zur Zittauer Hütte entdeckte ich ein wahres Kinderparadies: das Ende des Speichers Durlaßboden in der Finkau und die angrenzende Leitenkammerklamm. Für die wasserreiche, einfache Wanderung im Wildgerlostal parkst Du am Gasthof Finkau direkt am Durlaßboden Stausee und zahlst dort eine Parkgebühr.

Finkau Stausee
Das Ende des Durlaßboden Stausees am Gasthof Finkau: ein Paradies für wandernde Eltern mit Kinderwagen

Der Gasthof hat sich auf Familien spezialisiert: Kaninchengehege, Spielplatz und eine Steinwaschanlage am Stausee bringen Kinderaugen zum Staunen. Direkt am Gasthof startest Du mit Deiner Familie die halbstündige bis einstündige Wanderung entlang des Durlaßboden Stausees. Dann folgst Du der Fahrstraße entlang der Leitenkammerklamm hinauf zur urigen Trisslalm.

Leitenkammerklamm Zillertal
Wilde Felsen und die Energie des Wassers: die Leitenkammerklamm im Zillertal ist ein beeindruckendes Werk der Natur

Die Leitenkammerklamm ist ein beeindruckendes Naturschauspiel: Der Wildgerlosbach hat hier über Jahrzehnte Schneisen in die Felsen geschlagen und bahnt sich seinen Weg hinab in den Stausee. Das ist herrlich anzusehen und bringt die nötige Erfrischung, wenn Du der Klamm nah genug kommst.

Aussichtskanzeln, Brücken, Geländer und Bänke helfen Dir die Leitenkammerklamm mit Freude zu erkunden. Mit dem Kinderwagen nimmst Du den äußeren Weg an der Klamm. Das Gute dabei: Du kannst immer wieder zu den Aussichtspunkten hinüber gehen. Einige Steigungen an der Klamm sind etwas steiler, dafür ist der Aufstieg kurz. Hast Du den Weg geschafft, kommst Du zur urigen Trisslalm. Vielleicht machst Du es Dir dort mit Deiner Familie gemütlich.

Trisslalm Wildgerlostal
Trisslalm im Wildgerlostal: ein uriges Kleinod, das schnell und einfach erreichbar ist

Gh. Finkau – Trisslalm: Die Wanderung im Überblick

  • Start: Gasthof Finkau am Finkaustausee, Gerlos
  • Ziel: Trisslalm, Gerlos
  • Höhepunkte: Finkaustausee, Leitenkammerklamm
  • Dauer: Hinweg 25-30 Minuten
  • Charakter: Fahrstraße für Hüttenfahrzeuge
  • Höhenmeter: 160 m
  • Länge: 1,5 km
  • Adresse: Oberkrimml 120, 5743 Krimml

2. Wimmertal & Wimmertalalm

Die Wimmertalalm im Zillertal lockt Familien mit Spielspaß und Natur: Kleine Kaninchen, Tretautos und der kleine Wimmerbach bereiten kleinen Wanderern am Ziel Freude. Jedes Mal, wenn wir an der Alm vorbeiliefen, haben wir dort das bunte Treiben spielender Kinder beobachtet.

Jausenstation Wimmertal
Die familienfreundliche Jausenstation im Wimmertal: ein Platz zum Austoben für Kinder und zum Entspannen für die Eltern
Wimmertalalm Kaninchen
Kaninchen auf der Wimmertalalm: die Stars der Kinder

Die Wimmertalalm liegt im herrlichen Wimmertal – einem Seitental bei Gerlos Gmünd. Die einstündige Wanderung ist in Summe gut mit dem Kinderwagen zu gehen. Nur die ersten Kehren auf der Fahrstraße ab Gerlos Gmünd sind steil und können Dich aus der Puste bringen. Auf der Wanderung ins Wimmertal ist der Wimmerbach durchweg an Deiner Seite. An sonnigen Tagen ist das herrlich anzusehen.

Wimmertal im Zillertal
Wanderweg zur Wimmertalalm: nach einem kurzen Aufstieg geht es relativ flach ins Tal
Wimmertalalm im Zillertal
Bei Sonnenschein noch herrlicher: die Wimmertalalm

Gmünd – Wimmertalalm: Die Wanderung im Überblick

  • Start: Gmünd in Gerlos
  • Adresse: gegenüber von Gerlos 14, 6281 Gerlos
  • Ziel: Wimmertalalm
  • Dauer: Hinweg 1h
  • Charakter: Forststraße
  • Einkehr: Wimmertalalm

3. Kreuzjochhütte oder Kreuzwiesenalm

Eine beliebte Hütte für Familien ist die Kreuzjochhütte oberhalb von Zell am Ziller. Mit der Rosenalmbahn geht es von Zell hinauf zur Bergstation ins Wandergebiet Kreuzjoch. Von der Bergstation folgst Du den Wegweisern und wanderst etwa 45 Minuten bis eine Stunde über einen angelegten Wanderweg und einer Forststraße zur Hütte hinauf.

Unterwegs merkst Du, dass es einige Stellen gibt, die etwas steiler sind. Der Aufstieg lohnt sich trotzdem: An der Hütte hast Du einen tollen Ausblick ins Zillertal und mit etwas Glück ist auch der Hüttenesel da.

Kreuzjochhütte Rohrberg Zillertal
Kreuzjochhütte im Zillertal: Kaiserschmarren, ein herrlicher Ausblick und der Hüttenesel bringen uns gute Laune

Wenn Dir der Wanderweg zur Kreuzjochhütte zu anstrengend ist, kannst Du Dich an der Bergstation auch für die leichte Wanderung über den Schmankerlweg zur Kreuzwiesenalmhütte entscheiden.

Die Kreuzwiesenalm macht auf uns einen modernen und luxuriöseren Eindruck. Sie bewirbt sich selbst als Schmankerhütte und bietet Dir eine umfangreiche Speise- und Getränkekarte.

Kreuzjochhütte/ Kreuzwiesenalm: Die Wanderung im Überblick

  • Start: Bergstation der Rosenalmbahn, Zell
  • Ziel: Kreuzjochhütte oder Kreuzwiesenalm
  • Dauer: 45 Min. – 1h zur Kreuzjochhütte
  • Dauer: 35 Min. – 45 Min. zur Kreuzwiesenalm
  • Kreuzjochhütte: Bergfahrstraße/mittelschwer
  • Kreuzwiesenalm: Bergfahrstraße/einfach

Für große Kinder befindet sich der Höhepunkt des Tages unterhalb der Bergstation der Rosenalmbahn: Fünf Gehminuten entfernt toben Kinder auf dem Abenteuerspielplatz Fichtenschloss in luftigen Höhen.

Noch mehr Wanderungen mit Kinderwagen

Wir kennen noch weitere Wanderungen mit Kinderwagen im Zillertal. Viele davon sind sehr bekannt und deshalb oft überlaufen – vor allem in der Hochsaison.

  • Sehr beliebt ist das „Klein-Tibet des Zillertals“: die Hohenaualm am Zillergrund Stausee. An der Staumauerkrone ist der Weg in einer Stunde mit dem Kinderwagen zu meistern. Aber Achtung: Auf dem Rückweg gibt es auch hier einige Steigungen, die Kraft kosten können. Für Pausen gibt es am Wegesrand viele Bänke mit netten Namen, zum Beispiel das „Das schaff ich noch Bankerl“.
  • Ebenfalls sehr beliebt ist der Panoramaweg an der Bergstation der Penkenbahn in Mayrhofen. Er läuft am Berg fast eben entlang und bietet Dir einen schönen Ausblick.

Wandern mit Kindern im Zillertal: Fünf Tipps für Gipfelsiege

Im Zillertal findest Du viele Gipfel, die einfach zu wandern sind. Das ist perfekt für den Gipfelsieg mit Deinen Kindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.