Strand am Gorinsee

Radtour zum Gorinsee: Gemütliche Runde im Nordosten Berlins

Unsere erste Tour mit den neuen Rädern führte uns zirka 30 Kilometer von Bernau zum Gorinsee. So vielseitig haben wir die gemütliche Runde erlebt.

Profi-Tipps fürs Rad

In den ersten Tagen mit dem neuen Rad muss die richtige Sitzposition gefunden werden. Lenker, Sattel und Griffe solltet Ihr erst einmal in Ruhe einstellen und auf jeden Fall Euer Werkzeug dabei haben. Bis alle Einstellungen passen, braucht Ihr Geduld. Auf der Seite von SQlab und trekkingbike.com findet Ihr viele nützliche Infos dazu. Wenn Euch das nicht reicht, könnt Ihr Euch Hilfe vom Profi holen: Bei Fahrrad Görke in Berlin kennen sich die Experten bestens aus.

Los geht's mit dem neuen Trekkingrad: Start im Bernauer Stadtpark
Los geht’s mit dem neuen Trekkingrad: Start im Bernauer Stadtpark

Mit der S-Bahn und dem Regio nach Bernau bei Berlin

Los geht’s in Bernau bei Berlin – perfekt erreichbar im 20-Minutentakt mit der S-Bahn oder per Regionalzug von Lichtenberg oder Gesundbrunnen. Die kleine mittelalterliche Stadt ist unsere Heimat und hat für Fans von Fachwerkhäusern einiges zu bieten. Deshalb fahrt Ihr erst einmal in Ruhe durchs Zentrum, werft einen Blick auf die historische Stadtmauer und die Fachwerkhäuser rund ums Rathaus.

Schönes Bernau: Fachwerkhäuser, Ententeiche und Wallanlagen

Ein kurzer Umweg durch den Stadtpark oder an den Ententeichen vorbei kann sich vor allem im Frühjahr lohnen: Bunt blühende Bäume, Osterglocken und Krokusse begegnen Euch hier zahlreich – dank kontinuierlicher Parkpflege, die Bernau konsequent verfolgt. An den Ententeichen gibt’s mit etwas Glück auch Nachwuchs zu sehen.

Stadtpark in Bernau: Hier gibt sich die Stadt mit der Parkpflege wirklich Mühe
Stadtpark in Bernau: Hier gibt sich die Stadt mit der Parkpflege wirklich Mühe

Von Bernau bei Berlin könnt Ihr weitere schöne Radtouren starten, zum Beispiel unsere Drei-Seen-Radtour. Schaut selbst:

Drei-Seen-Radtour rund um Bernau

Etappe 1: vom Henkerhaus zum Gorinsee

Nach der kleinen Runde durch Bernau geht es los: Wir starten am Henkerhaus in Bernau, in der Mühlenstraße. Dort wurde dank Spenden das Mühlentor Bernau erst vor kurzem wieder aufgebaut. Wir bleiben auf der Mühlenstraße und fahren am Gymnasium vorbei bis zum Kreisverkehr, den wir links am Bernauer Wassertum verlassen, um der Schönower Chaussee zu folgen. Die Schönower Chaussee geht über in die Bernauer Allee und führt Euch direkt in den Dorfkern nach Schönow, wo Ihr am Kreisverkehr rechts in die Dorfstraße abbiegt. Von dort an folgt Ihr dem gut ausgebauten Radweg an der Schönwalder Chaussee bis zum Gorinsee. Nach zirka zehn Kilometern habt Ihr das erste Ziel erreicht.

Am Strandbad Gorinsee: Bei schönes Wetter immer für eine Abkühlung gut
Am Strandbad Gorinsee: Bei schönes Wetter immer für eine Abkühlung gut

Pause: Bratwurst und Radler am Gorinsee

Im Frühjahr und Sommer hat das Gasthaus am Gorinsee seinen Biergarten für Euch geöffnet: Dort könnt Ihr Euch mit Bratwurst, Radler und anderen Leckereien versorgen und zeitgleich den Blick auf den Gorinsee genießen. Wer im Sommer unterwegs ist, kommt am Badestrand voll auf seine Kosten und kann die Pause nutzen, um ins kühle Nass abzutauchen.

Gasthaus am Gorinsee: Der Gasthaus lädt zur Bratwurst, zum Bier oder zum Radler ein
Gasthaus am Gorinsee: Der Gasthaus lädt zur Bratwurst, zum Bier oder zum Radler ein

Etappe 2: vom Gorinsee zur Krankenhausstadt Berlin-Buch

Den Parkplatz am Gorinsee verlassen wir und fahren geradeaus in die Hobrechtsfelder Straße. Dort geht es vorbei an Pferdeställen – zunächst auf eher schlechtem Wege, der im Sommer sehr sandig sein kann. Doch schon bald wird der Weg besser und geht wunderschön gelegen durch den Bucher Forst. Der Weg ist hervorragend ausgeschildert, sodass Ihr nur den Wegweisern zum S-Bahnhof folgen braucht. Ihr kommt an der Waldschule im Bucher Forst vorbei und gelangt wenig später auf die Wiltbergstraße, die am Krankenhausgelände entlang zum S-Bahnhof führt.

Der Radweg durch den Bucher Forst: Auf dem Weg vom Gorinsee zur Krankenhausstadt Berlin-Buch
Der Radweg durch den Bucher Forst: Auf dem Weg vom Gorinsee zur Krankenhausstadt Berlin-Buch

Die Krankenhausgebäude entstanden Anfang des 20. Jahrhunderts auf mehreren Arealen, nach den Entwürfen des renommierten Stadtbaurats Ludwig Hoffmann. Wer sich für die alten Gebäude interessiert, wird sich hier etwas länger aufhalten. Einige Areale werden heute als Wohnraum genutzt, andere zum Forschungscampus ausgebaut.

Etappe 3: vom S-Bahnhof Buch nach Panketal

Hinter der Brücke des S-Bahnhofes Buch biegen wir links in den Röntgentaler Weg und folgen am Pölnitzweg weiter dem Radwegfernweg Berlin-Usedom nach Panketal/Zerpernick. Wer noch etwas Zeit hat, kann vom Röntgentaler Weg noch einen Abstecher in den Schloßpark Buch machen, um die Panke und die Bucher Schloßkirche anzuschauen.

Pause in Röntgental: Das beste Softeis der Region

Auf dem Röntgentaler Weg geht es weiter: Wir folgen ab dem Pölnitzweg den Schildern des Radweges nach Usedom. Dieser führt uns kurze Zeit später über eine lange Wiese nach Röntgental. An der Stenerbuschstraße endet der Wiesenweg – der perfekte Platz für eine Pause. An einer kleinen Holzhütte vor seinem Grundstück verkauft ein Panketaler Anwohner das wohl beste Softeis der Region, kühle Getränke und mehr.

Wer Pech hat, weil der kleine Verkaufsstand geschlossen hat, kann trotzdem Pause machen: Dazu biegen wir einfach links in die Bahnhofsstraße ab und fahren geradeaus auf den S-Bahnhof Röntgental zu. Auf der rechten Seite vor der Brücke befindet sich eines der besten Cafés der Region – das Kaffee-Haus Madlen. Dort kann man nicht nur Eis und Kuchen genießen, sondern auch wunderbar essen.

Etappe 4: von Röntgental in Panketal nach Bernau

Nach der Pause folgen wir dem Radfernweg nach Usedom auf der Bahnhofsstraße in die Trifftstraße. Er führt uns an zahlreichen Einfamilienhäusern entlang zum S-Bahnhof Zepernick, wo uns ebenfalls ein Kaffee-Haus Madlen zur Pause einlädt. Weiter geht es vorbei am Zepernicker Friedhof nach Bernau. Immer wieder an unserer Seite: die Panke. Folgt Ihr dem Weg, gelangt Ihr zur Bahnhofspassage Bernau. Sie liegt direkt am S-Bahnhof Bernau, wo unsere Tour endet.

Kurz vor Bernau: Der Radweg führt an der Panke entlang
Kurz vor Bernau: Der Radweg führt an der Panke entlang

Die Tour im Überblick

Start

  • Bernau bei Berlin, Mühlenstraße am Mühlentor
  • erreichbar mit der S2 oder dem RE3

Ziel

  • Zwischenziele: Gorinsee, Buch, Panketal
  • Rundtour: Ankunft wieder in Bernau

Dauer

  • zirka 30 Kilometer

Etappe 1:

  • Bernau – Gorinsee
  • Strecke: zirka 9 Kilometer

Etappe 2

  • Gorinsee – Berlin-Buch
  • Strecke: zirka 7 Kilometer
  • Tourende am S-Bahnhof Buch möglich

Etappe 3

  • Berlin-Buch – Panketal (Zepernick)
  • Strecke: zirka 5 Kilometer
  • Tourende am S-Bahnhof Zepernick möglich

Etappe 4

  • Panketal – Bernau
  • Strecke: zirka 6 Kilometer
  • Tourende am S-Bahnhof Bernau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.