Bild vom Liepnitzsee

Drei-Seen-Radtour rund um Bernau

Der Liepnitzsee bei Bernau ist einer der schönsten Seen im Nordosten Berlins und deshalb schon lange kein Geheimtipp mehr. Auf unserer zirka 40 Kilometer langen Drei-Seen-Tour ist er unser erstes Etappenziel.

Etappe 1: Bernau – Liepnitzsee

Die Drei-Seen-Tour starten wir wie bei unserer letzten Tour zum Gorinsee in der Mühlenstraße Ecke Lohmühlenstraße in Bernau im Nordosten Berlins. Unser Startpunkt ist mit dem Rad zirka fünf bis sieben Minuten vom S-Bahnhof in Bernau entfernt, der mit dem Regio oder der S-Bahn hervorragend von Berlin zu erreichen ist. Wer noch nie in Bernau war, bekommt in der Hussitenstadt einiges zu sehen: Die mittelalterliche Stadtmauer, den historischen Stadtkern mit seinen Fachwerkhäusern und der herrliche Stadtpark laden dazu ein, sich vor dem Start der Tour noch einmal genau umzuschauen.

Stadtpark in Bernau: Hier gibt sich die Stadt mit der Parkpflege wirklich Mühe
Stadtpark in Bernau: Hier gibt sich die Stadt mit der Parkpflege wirklich Mühe

Der Mühlenstraße folgen wir am Gymnasium und dem Autohaus vorbei bis zum Kreisverkehr, den wir geradeaus an der ersten Ausfahrt Richtung Oranienburgerstraße wieder verlassen. Hinter dem Kreisverkehr ist der Radweg gut sichtbar und ausgeschildert. Wir folgen ihm entlang der Wandlitzer Chaussee bis zu einem Parkplatz mit Rastplatz, an dem wir eine erste kurze Pause machen können. Wer hier zufällig am Herrentag unterwegs ist, bekommt dort ein kühles Bier.

Erste Pause auf dem Weg zum Liepnitzsee: Der Parkplatz kurz vor Wandlitz
Erste Pause auf dem Weg zum Liepnitzsee: Der Parkplatz kurz vor Wandlitz

Wir folgen den Schildern Richtung Liepnitzsee an dem wir fast unbemerkt vorbeifahren. Hier lohnt es sich den Radweg kurz zu verlassen und mit den Rädern durch den Wald hinunter zum See zu laufen.

Einer der schönsten Seen im Norden Berlins: Der Liepnitzsee liegt mitten im Wald und lohnt sich auch für Wanderer
Einer der schönsten Seen im Norden Berlins: Der Liepnitzsee liegt mitten im Wald und lohnt sich auch für Wanderer

Etappe 2: Liepnitzsee – Restaurant Jägerheim in Ützdorf

Nach dem herrlichen Blick auf den Liepnitzsee fahren wir weiter und folgen den Schildern zum Restaurant Jägerheim in Ützdorf. Hier könnt Ihr lecker Essen und im Sommer ein kühles Radler auf der Sonnenterrasse genießen. An kalten Tagen wird draußen häufig ein Feuer gemacht und Bratwurst to go angeboten. Für Kinder ist es in Ützdorf besonders schön: Das Jägerheim hält für sie eine Kinderkarte zum Ausmalen bereit – gegenüber vom Restaurant gibt es Kaninchen, Ziegen und andere Tiere zu sehen.

Die Sonnenterrasse des Jägerheims in Ützdorf: Hier kann man es sich schmecken lassen
Die Sonnenterrasse des Jägerheims in Ützdorf: Hier kann man es sich schmecken lassen

Das Jägerheim liegt nicht nur nah am Liepnitzsee, sondern auch am wunderschönen Obersee. Wer etwas Zeit hat und auf der Drei-Seen-Runde noch einen vierten See sehen möchte, fährt die Wandlitzer Straße in Richtung Lanke weiter. Kurz hinter der Autobahnbrücke ist der See bereits von der Straße aus zu sehen.

Etappe 3: Liepnitzsee – Stolzenhagener See

Zum zweiten See, dem Stolzenhagener See, folgen wir der Wandlitzer Straße am Jägerheim bergauf am Parkplatz vorbei. Hier gibt es über mehrere Kilometer hinweg bis zum Kreisverkehr keinen Radweg. Erst als wir den Kreisverkehr in der zweiten Ausfahrt geradeaus in die Stolzenhagener Chaussee verlassen, können wir wieder einem Radweg folgen. Dieser führt uns anschließend entlang an der Lanker Chaussee, wo wir einen ersten Blick vom Stolzenhagener See erhaschen. Wir biegen links in die Dorfstraße ab und fahren kurz darauf dicht am See entlang. Am Restaurant Fischerstube in Stolzenhagen gibt es Eis, Fischbrötchen und andere Gerichte und im Sommer eine tolle Liege- und Badewiese.

Die Fischerstube am Stolzenhagener See: Hier habt Ihr einen herrlichen Ausblick auf den See und könnt perfekt Pause machen
Die Fischerstube am Stolzenhagener See: Hier habt Ihr einen herrlichen Ausblick auf den See und könnt perfekt Pause machen

Etappe 4: Stolzenhagener See – Wandlitzsee

Könnt Ihr Euch an der Fischerstube noch nicht zu einer Pause hinreißen lassen, kommt schon bald die nächste Gelegenheit: Ein Stück weiter an der Straße entlang, befindet sich das Café am Steinberg, dass auf den ersten Blick von außen nicht besonders einladend wirkt. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kommt innen in den Genuss klassischer Hausmannskost, die wirklich gut schmeckt – genauso wie der frisch gebackene Kuchen. Kinder kommen auf dem großen Spielplatz vor dem Café voll auf ihre Kosten.

Am Café am Steinberg fahren wir nicht weiter auf dem Radweg an der Hauptstraße entlang: Wir biegen in die Seepromenade ein und folgen ihr am See entlang bis zum Strandbad des Stolzenhagener Sees. Direkt gegenüber befindet sich der frei zugängliche Strand vom dritten See der Tour, dem Wandlitzer See – eine der wenigen Stellen des Sees, die öffentlich erreichbar und nicht von Grundstücken umgeben sind.

Die Seepromenade am Stolzenhagener See: Hier befindet sich das Café am Park
Die Seepromenade am Stolzenhagener See: Hier befindet sich das Café am Park

Etappe 5: Wandlitzsee – Bernau

Wir verlassen den kleinen Wandlitzseestrand wieder und kommen auf das eingezäunte Stolzenhagener Strandbad zu. Wir biegen nach links in die Uferstraße ein und halten uns bei einem Abzweig links bis wir rechts in die Kirschallee erreichen. Am Ende der Kirschallee biegen wir links in Richtung Wandlitz auf die Basdorfer Straße und anschließend links auf die 273 ein. An der großen Kreuzung folgen wir dem Schild „Barnim Panorama“, der uns schließlich erst nach Wandlitz und anschließend wieder zurück nach Bernau führt.

Eine der wenigen öffentlichen Stellen am Wandlitzsee: Der frei zugängliche Strand am Übergang zum Stolzenhagener See
Eine der wenigen öffentlichen Stellen am Wandlitzsee: Der frei zugängliche Strand am Übergang zum Stolzenhagener See

Die Drei-Seen-Tour im Überblick

Etappe 1: Bernau – Liepnitzsee

  • Start: Mühlenstraße Ecke Lohmühlenstraße Bernau
  • Ziel: Liepnitzsee
  • Radweg Richtung Wandlitz / Liepnitzsee folgen
  • Strecke: ca. 10 km

Etappe 2: Liepnitzsee – Jägerheim Ützdorf

  • Start: Liepnitzsee
  • Ziel: Jägerheim Ützdorf
  • Pause im Restaurant Jägerheim
  • ca. 7 km
  • Radweg Richtung Jägerheim Ützdorf folgen

Etappe 3: Jägerheim Ützdorf – Stolzenhagener See

  • Start: Jägerheim Ützdorf
  • Ziel: Stolzenhagener See, Restaurant Fischerstube
  • Radweg Richtung Stolzenhagener See folgen

Etappe 4: Stolzenhagener See – Wandlitzsee

  • Start: Restaurant Fischerstube, Stolzenhagener See
  • Ziel: Strandbad Stolzenhagener See/ Strand Wandlitzsee
  • Radweg Richtung Stolzenhagener See, anschließend in Seepromenade einbiegen

Etappe 5: Wandlitzsee – Bernau

  • Start: Strand Wanditzsee / Strandbad Stolzenhagener See
  • Ziel: Bernau
  • Radweg Richtung Kirschallee, dann Radweg Richtung Barnim Panorama
  • Radweg Richtung Wandlitz und anschließend Bernau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.